Wissenschaft im Dämmerlicht PDF  | Drucken |
Geschrieben von: Jana Kulka   
Dienstag, den 16. Dezember 2014 um 09:42 Uhr

Am späten Nachmittag, dem 20.11.2014 gingen wir, die 6. Klassen der Regine-Hildebrandt-Grundschule ins Pückler-Gymnasium. Dort hatten einige Schüler und Lehrer verschiedene Stationen zum Staunen und Mitmachen vorbereitet. Wir waren zuerst im Biologieraum. Dort machten wir Experimente unter dem Thema süß und sauer. Als erstes bekamen wir einen Schokokuss und eine angeblich „zuckerfreie“ Waffel. Dann nahmen wir einen Spatel, brachen ein Stück Schokokuss ab und füllten es in ein Reagenzglas mit Wasser. Dasselbe taten wir mit der Waffel. In beide Gläser tropften wir zwei geheimnisvolle Flüssigkeiten hinein. Dann stellten wir beide Gläser in heißes Wasser und es verfärbte sich, denn Zucker war enthalten. Wir gingen dann in einen Pausenraum. Dort lösten wir ein Rätsel und aßen Äpfel.
Um 17.35 gingen wir in den 2. Chemieraum und machten Experimente zu Feuer und Flamme. Dort stellten wir verschiedene Arten von Feuerwerk her und durften erstmals mit einen Brenner arbeiten. Dann gingen wir in einen anderen Pausenraum, wo jeder einen Schokokuss und ein Knicklicht bekam. Anschließend gingen wir in den 1. Chemieraum und hörten die Geschichte „Von einem der auszog das Gruseln zu lernen“. Da gab es 3 Hauptdarsteller und zwar die Sumpfhexe, ihren Freund, den Kobold und den, der auszog das Gruseln zu lernen. Die Sumpfhexe und der Kobold versuchten, ihn mit Irrlichtern zu ärgern. Dabei experimentierten sie mit Feuer. Es knallte und rauchte gewaltig, wie in einer Hexenküche. Es hat uns so gut gefallen, dass fast die Wände einstürzten von unserem Applaus. Zum Schluss bekamen wir ein „Handy“ wo jeder draufschrieb, wie es ihm gefallen hat. Dann liefen wir alle mit unseren Knicklichtern als kleine Glühwürmchen nach Hause. Wir fanden den Abend super und bedanken uns bei allen fleißigen Helfern.

Manon-Ivette Wagner und Diana Hanka
Schülerinnen der Klasse 6b