Willkommen in unserer Schule!
Wissenschaftsabend PDF  | Drucken |
Geschrieben von: Jana Kulka   
Montag, den 28. November 2016 um 06:47 Uhr

Am 08.11.2016 führten die Schüler der sechsten Klassen einen ganz besonderen Unterricht durch. Wir machten einen Ausflug in das Pückler Gymnasium zum Wissenschaftsabend.

Alle waren aufgeregt. Um 17.00 Uhr trafen wir uns vor der Schule. Zunächst erhielten wir eine Einweisung. Wir gingen in den Pausenraum, haben unsere Sachen abgestellt und wurden in Gruppen eingeteilt. Die Klasse 6a war eine Gruppe und die Klassen 6b und 6c waren ebenfalls eine Gruppe. Zuerst gingen wir in den Biologie-Raum und haben mit Haushaltsmitteln, Zitronenbrause und anderen Mitteln gearbeitet. Unser Experiment hieß „Hexenküche“. Wir mussten verschiedene Chemikalien in Reagenzgläser füllen. Anschließend haben wir diese in warmes Wasser getaucht. Die Farbe hat sich verändert.  Das war echt schön, alle haben gestaunt und verblüfft geguckt.

Nach einer kurzen Begrüßung im Chemieraum erhielten wir eine Einweisung zum  Verhalten. Dort waren unsere Plätze schon vorbereitet. Vor uns lagen eine feuerfeste Platte, ein Glasrohr, ein Strohhalm, Wunderkerzen, Eisenspäne und ein Bunsenbrenner. Wir sollten die Eisenspäne mit dem Glasrohr aufnehmen und langsam über dem Bunsenbrenner erwärmen. Alle waren neugierig, was nun passieren würde.

Als wir den Bunsenbrenner anmachen durften hatten wir ein „Silvestergefühl“. Alle waren mega - fasziniert. Als wir die erwärmten Metallsplitter durch das Glasrohr anpusteten, sprühten wie bei einer Wunderkerze goldene Funken heraus. Wow. Alle waren begeistert.

Am Ende der Unterrichtseinheit konnten wir noch einmal in den Pausenraum gehen. Wir fanden jede Menge Spielmöglichkeiten und konnten uns  richtig austoben. Leider vergingen die ca. 2 Stunden im Pückler Gymnasium viel zu schnell. Am nächsten Morgen wurde der Abend in der Klasse nochmals ausgewertet. Alle fanden die Idee dieses „Erlebnisunterrichtes“ super. Alle Schüler fanden es schön, dass sich die Lehrer und die assistierenden Kinder des Pückler Gymnasiums die Zeit genommen haben, das alles für uns vorzubereiten. Besonders stolz waren wir auf das große Vertrauen, das sie in uns setzten, als wir mit dem Gasbrenner arbeiten durften. J

Vielen Dank nochmals an die Akteure des Pückler Gymnasiums in Cottbus in der Hegelstraße 1 - 4, 03050 Cottbus. Wir kommen gerne wieder. Hier könnt ihr euch über die Schule informieren: 0355 / 48674380.

 

Tom Rude, Schüler Klasse 6b

 

 

 
24 Stunden im kalten Nass für die Regine-Hildebrandt-Grundschule PDF  | Drucken |
Geschrieben von: Jana Kulka   
Montag, den 21. November 2016 um 15:17 Uhr

Beim alljährlichen 24-Stunden-Schwimmen im Cottbuser Sport- und Freizeitbad Lagune am 18./19.11.2016 schwammen die Vertreter unserer Schule unsere Regine-Hildebrandt-Grundschule zum Sieg in der Kategorie „Grundschule“. Mit den geschwommenen 192,2 Kilometern stellten unsere 101 Teilnehmer ihre Ausdauer unter Beweis. Insgesamt wurden beim 18. 24-Stunden-Schwimmen 5449,3 Kilometer zurückgelegt.

Kinder unserer 1. Klassen bis hin zu unseren Sechstklässlern schwammen fleißig Bahn für Bahn. Auch ehemalige Schüler und sogar ein 86-jähriger Opa einer ehemaligen Schülerin gingen für uns an den Start.

Unser Schulleiter ließ sich ebenfalls den Spaß nicht nehmen und schwamm 2,5 Kilometer.

In diesem Jahr wurde mit insgesamt 1.876 Teilnehmern aus Cottbus und Umgebung ein neuer Rekord aufgestellt.

Die Pokale werden am 28.11.2016 um 18.30 Uhr im Stadthaus Cottbus vergeben. Das 19. 24-Stunden-Schwimmen soll voraussichtlich am 24./25.11.2017 stattfinden.

 
Herbstferien PDF  | Drucken |
Geschrieben von: Jana Kulka   
Mittwoch, den 05. Oktober 2016 um 05:39 Uhr

Hey Kids,

es gibt wieder neue

Mit-Mach-Angebote für die Herbstferien im Sozialbereich.

  • ein neuer Graffiti-Workshop für eine ganze Woche
  • Geocaching
  • Drachen bauen
  • Kürbiswerkstatt

Wer Lust hat, kommt und holt sich einen Flyer bei Steffi ab.

 
Erfolgreiche Teilnehmer beim Triathlon 2016 PDF  | Drucken |
Geschrieben von: Jana Kulka   
Dienstag, den 27. September 2016 um 06:37 Uhr

Unsere Schülerinnen und Schüler

Daria Speer - Klasse 6a

Lukas Neumann - Klasse 6a

Fabien Hanke - Klasse 6c

Madleen Raum - Klasse 5a

Max Behlig - Klasse 5a

Maximilian Neumann - Klasse 5a

John-Pascal Heimann - Klasse 5b

Adrian Hoffmann - Klasse 4b

Paul Papsdorf - Klasse 4a

Denny Glinzig - Klasse 4b

nahmen erfolgreich am 9. Cottbuser Schülertriathlon der eG Wohnen am 17.09.2016 teil.

Herzlichen Glückwunsch, dass ihr diese Herausforderung im Schwimmen, Rad fahren und Laufen bewältigt habt.

Wir sind stolz auf euch.

 
Graffiti und andere Ferienhighlights PDF  | Drucken |
Geschrieben von: Jana Kulka   
Montag, den 12. September 2016 um 08:36 Uhr

Erlebnisreiche und sehr kreativ-künstlerische Ferienwochen konnten die Mädchen und Jungen der Regine-Hildebrandt-Grundschule in diesem Sommer erleben. Nach der Rekonstruktion ihrer Turnhalle im April 2016 gestalteten die Schülerinnen und Schüler in der Zeit vom 22.08. bis 26.08.2016 eine Turnhallenwand nach ihren eigenen Ideen und Vorstellungen selbst. Dabei wurden sie tatkräftig durch den Graffiti-Künstler Martin Jainz, einem Kollegen und unserem Heilpädagogen Herr Bogacz unterstützt. In dieser Woche lernten alle Beteiligten neue Techniken der Spraykunst kennen. Die Kinder konnten durch Teamfähigkeit und viel Freude ihr Thema phantasievoll umsetzen.

Am ersten Schultag hat um 08:00 Uhr eine Schülervollversammlung zur Begrüßung des neuen Schuljahres stattgefunden. Dort konnten unsere kleinen Künstler das Ergebnis des Ferienprojektes vorstellen und bekamen ein positives Feedback.

Außerdem konnten sich die Schüler in den Ferien auf 6 weitere tolle Tage freuen.

In der Zeit vom 21. zum 22.07. erlebten die Kinder einen Abenteuerkurzurlaub auf dem Reiterhof Gallinchen. Durch eine aufregende Übernachtung direkt über den Pferdeställen hatten die Kinder Gelegenheit, die Pferde zu beobachten und reichlich Zeit sich mit den Tieren zu beschäftigen. Die Pflege der Tiere und Säuberung der Ställe gehörten zu den nötigen Aufgaben, um einen spannenden Ausflug mit den Pferden zu erleben.

Auch die Woche vom 25.07-29.07.2016 war mit Abenteuern gespickt. Die Kinder konnten es kaum erwarten bis sie in Lübben im Kletterwald ankamen. Sie wollten alle Kletterparcoure für sich erobern. Alle haben sich ihren Herausforderungen gestellt und wuchsen über sich hinaus.

In Berlin erkundeten die Kinder das Brandenburger Tor. Trotz vieler Baustellen ließen sie sich vom Großstadtflair einfangen. Eine Gruppenentscheidung war, dass sie alle einmal Berlin von oben betrachten wollten. Also bezwangen wir den Fernsehturm und staunten nicht schlecht über die Größe unserer Hauptstadt. Mit filmbegeisterten Kindern fuhren wir in die Filmstadt Babelsberg. Dort reisten wir im 4-D Kino mit einer Rikscha im Turbogang über die chinesische Mauer, um dann staunend über das Filmgelände zu wandeln. Leider spielte das Wetter nicht so mit und wir mussten einen Teil der Besichtigung „ins Wasser fallen“ lassen.

Dafür bot sich am darauffolgenden Tag eine sehr lustige und erlebnisreiche Spreewaldpaddeltour in Lübbenau an. In drei Booten sitzend versuchten die Grundschüler sich ihren Weg durch den Spreewald zu erschließen. Dabei hatte ein Boot ziemliche Koordinierungsprobleme und nahm viele Randbepflanzungen unter die Lupe. In einem anderen Boot wurden Konflikte lautstark diskutiert bis alle Probleme (paddeltechnischer Natur) geklärt waren und ein Paddelboot lief kurzzeitig Gefahr zu kentern, da sich eine Spinne als blinder Passagier an Bord befand.

Das letzte Ausflugsziel befand sich in Dresden. Dort konnten sich die Schülerinnen und Schüler im Verkehrsmuseum in zahlreichen Experimenten zu verschiedenen physikalischen Themen begeistern. Es war ein erlebnisreicher Tag im Museum, der verschiedene Sinne ansprach und die Kinder zum Ausprobieren einlud.

 

Stefanie Fuentealba, Schulsozialarbeiterin der RHG

 
 

Termine

Zufällige Fotos

  • Demokratiestunde_26
  • Reitercamp_6